Intern
    Rechenzentrum

    Salvage - Wiederherstellung gelöschter Daten

    Häufig löscht man in der Hektik des Alltags Dateien, die man eigentlich noch dringend benötigt. Liegen diese Dateien auf einem Netzlaufwerk, für das man ausreichend Rechte besitzt (in diese Kategorie fällt vor allem Ihr Home-Directory), so besteht seit neuerem die Möglichkeit, diese Dateien zu retten. Der Server löscht zwar den entsprechenden Eintrag in seiner Dateienliste, aber nicht die Datei selbst. Mittels einer von Novell bei den neueren Clients implementierten Funktion ('Salvage') kann man die Datei dann wiederherstellen. Die Vorgehensweise soll nun zunächst allgemein dargestellt werden. Weiter  unten wird der Prozeß dann noch anhand einem Beispiel anschaulich gemacht. Befolgen Sie die folgenden Schritte:

    1. Öffnen Sie einen Windows-Explorer (oder NT-Explorer) mit Start-Programme- Windows Explorer und wählen Sie dort im linken Fenster Ihr Homeverzeichnis  'J:' mittels Mausklick an.
    2. Wählen Sie jetzt das Verzeichnis, in dem Sie Dateien retten möchten (dies kann auch das gesamte J-Laufwerk sein) mit der rechten Maustaste an. Es klappt nun ein Menü auf, in dem es die Funktion 'Salvage Files' gibt.
    3. Nach Anklicken dieses Menüpunktes erscheint ein Fenster, in dem alle Dateien aufgelistet sind, die Sie irgendwann einmal gelöscht haben, die aber noch verfügbar sind. Suchen Sie die zu rettende Datei aus (Anwahl mit der linken Maustaste) und klicken Sie auf 'Salvage File'. Möchten Sie alle Dateien in der  Liste retten, wählen Sie 'Salvage All'. Schließen Sie das Fenster dann mit 'Close'.
    4. Wenn Sie nun im Explorer im Menü 'Ansicht' die Option 'Aktualisieren' betätigen, wird die Dateiliste im Explorerfenster erneuert und die soeben geretteten Dateien erscheinen wieder in Ihrem Homedirectory.

    Anmerkung: Aus zwei Gründen sollten Sie sich nicht völlig auf diese Möglichkeit der Datenrettung verlassen. Zum einen werden in regelmäßigen Zeitabständen  vom Rechenzentrum die gelöschten Dateien endgültig vom Server entfernt. (Dieser Prozeß heißt 'Purge' und kann auch vom Benutzer selbst durchgeführt werden, zum Beispiel wenn Sie bestimmte Dateien endgültig loswerden möchten.) Zum anderen kann es vorkommen, daß sehr große Files von vornherein nicht Salvage-fähig sind, weil sie aus Platzgründen instantan gelöscht werden.

    Beispiel: Nehmen wir an, Sie haben in Ihrem Homedirectory einen Ordner 'test' und dort eine Datei 'test.txt', die Sie versehentlich löschen.



    Nun können Sie wie oben beschrieben diese Datei mit der Salvageoption wiederherstellen.



    Im Salvage-Fenster wählen Sie die Datei 'test.txt' aus und betätigen 'Salvage File'.



    Nach Anwahl von Aktualisieren steht die Datei wieder zur Verfügung.

    Kontakt

    Rechenzentrum
    Am Hubland
    97074 Würzburg

    Tel.: +49 931 31-85076
    Fax: +49 931 31-87070
    E-Mail

    Suche Ansprechpartner

    Hubland Süd, Geb. Z8