Intern
    Rechenzentrum

    PDF-Dateien erzeugen

    PDFs aus PowerPoint

    Um aus einer PowerPoint Datei eine PDF-Datei zu erzeugen, gibt es unterschiedliche Möglichkeiten.

    Zum Beispiel über:
    - Adobe Acrobat (Beschreibung siehe nächster Punkt)
    - als PDF- Datei speichern
    - als PDF/XPS Dokument speichern

    Je nachdem welche Methode man verwendet, erhält man unter Umständen unterschiedliche Ergebnisse.

    Der Weg über "PDF/XPS Dokumtent speichern" hat sich hier am Besten bewährt.

    PDF Erzeugung über Adobe Acrobat X Pro

    Bitte verwenden Sie zur Erstellung eines Posters im PDF-Format den Adobe Acrobat X Pro. Dieser ist dank Campusvertrag für alle dienstlichen Rechner verfügbar.

    Wählen Sie im Druckerdialog 'Adobe PDF' als Drucker aus und klicken auf 'Eigenschaften'. Im Reiter 'Adobe PDF-Einstellungen'. Unter Standardeinstellungen wählen Sie bitte 'Adobe PDF/X-3:2002' aus, eine Standardvorlage zum Austausch von grafischen PDF-Dokumenten.

    Geben Sie unter 'Adobe PDF Seitenformat' unbedingt anstatt A4 Ihr Zielformat an, z.B. A0, damit Grafiken vernünfig gespeichert werden.

    Die so erzeugte PDF-Datei bitte kritisch auf Inhalt und Qualität untersuchen (als am besten Anzeigeeinstellung 'Originalgröße' verwenden), bevor der Druck per E-Mail in Auftrag gegeben wird.

    Die PDF-Datei kann nur bis zu einer Dateigröße von ca. 14 MB als Mail-Anhang mitgeschickt werden. Wenn diese Grenze überschritten wird, kann die PDF-Datei auf das Novell-Netzlaufwerk K:\poster abgelegt werden. Alle Mitarbeiter der Universität mit Benutzerkennung sind berechtigt, dort Dateien abzulegen. Die Auftragsmail muss dann statt eines Anhangs den Namen der PDF-Datei mit Hinweis auf das K-Laufwerk enthalten.

    Kontakt

    Rechenzentrum
    Am Hubland
    97074 Würzburg

    Tel.: +49 931 31-85076
    Fax: +49 931 31-87070
    E-Mail

    Suche Ansprechpartner

    Hubland Süd, Geb. Z8