piwik-script

Intern
    Rechenzentrum

    Konsolidierung der WLAN Struktur

    Das Rechenzentrum überarbeitet die WLAN Infrastruktur mit dem Ziel, WLAN für die Benutzer übersichlicher zu gestalten. Im ersten Schritt wurde das CAT-Tool eingeführt, das das Einrichten von eduroam und RZUWsec erleichtert. Diesem folgt die Konsolidierung der WLAN SSIDs. In der Endausbaustufe Anfang August 2019 gibt es nur noch zwei WLAN SSIDs: eduroam und @BayernWLAN. RZUWsec und RZUW werden eingestellt und durch eduroam ersetzt.

    Welche Vorteile bringt die Konsolidierung?

    • Zum einen mehr Übersichtlichkeit für die Benutzer, da nur noch zwei WLAN SSIDs verfügbar sind.
    • Angehörige der JMU müssen nur noch ein WLAN, nämlich eduroam konfigurieren.
    • Die bisherige Funktionalität von RZUWsec - das Verbinden direkt mit dem Hochschulnetz (wichtig für manche Bibliotheksdienste) - wird transparent für den Benutzer in eduroam integriert. RZUWsec wird nicht mehr benötigt.
    • RZUW wird ebenfalls durch eduroam ersetzt - ohne jeglichen Funktionsverlust.

    Dienstag, den 25. Juni
    Integration der RZUWsec Funktionalität in eduroam. Ab dann ist RZUWsec obsolet, wird aber noch ausgestrahlt. eduroam Verbindungen vom Campusgelände der Uni aus werden für Uni-Angehörige direkt ins Hochschulnetz geroutet.

    Montag, den 1. Juli
    Umstellung des CAT-Tools. Beim Einrichten vom eduoram über CAT wird nur noch das eduroam Profil eingerichtet und nicht mehr zusätzlich RZUWsec. Vorhandene Konfigurationen von RZUW und RZUWsec werden dabei automatisch entfernt

    Montag, 8.Juli
    Abschalten des Login Servers und WLAN RZUW. Alle bisherigen Nutzer, auch die, die bisher RZUW mit direkter VPN-Verbindung genutzt haben, müssen auf eduroam wechseln. Die Notwendigkeit, bei einer WLAN-Verbindung zusätzlich VPN einzuschalten, enfällt.

    Mittwoch, 10.Juli
    Das Zertifikat "Deutschen Telekom Root CA 2" läuft aus. Sollte eduroam jetzt nicht mehr funktionieren, bitte eduroam erneut über das CAT-Tool einrichten. Das neue Zertifikat "T-TeleSec GlobalRoot Class 2" wird dadurch automatisch installiert.

    Ende Juli 2019
    Abschalten RZUWsec

    Welches WLAN soll ich nutzen?

    Kurz und knapp:

    Studierende, Mitarbeiter und Gäste der Uni mit Benutzerkonto -----> eduroam
    Gäste mit eduroam Zugang über ihre Heimateinrichtung -----> eduroam
    alle anderen Gäste  -----> @BayernWLAN

    Im Detail:

    Sie konfigurieren eduroam CATeinmalig auf Ihrem Mobilgerät und können es dann nutzen, ohne sich bei jeder Verbindung neu anzumelden.

    Wenn Sie sich im Campusbereich der Uni Würzburg mit eduroam verbinden, wird die Verbindung automatisch ins Hochschulnetz geroutet. Damit können Sie auf Dienste zugreifen, die auf das Hochschulnetz beschränkt sind, z.B. E-Books der Bibliothek.

    Dienste, die generell beschränkt sind wie etwa auf den Vor-Ort Zugriff über LAN, sind natürlich ausgenommen, z.B. Windows und Office Aktivierung für Mitarbeiter PCs.

    Nicht ins Hochschulnetz werden dagegen eduroam Verbindungen geroutet, wenn Sie sich von extern z.B. an einer anderen Hochschule mit eduroam verbinden.

    Gäste, die sich über eduroam verbinden, haben WLAN Zugang, aber keinen Zugang zum Hochschulnetz

    Bei Problemen wenden Sie sich bitte an Ihre Heimateinrichtung.

    Es ist ein öffentlicher Zugang zum Internet mit einer unverschlüsselten Funkverbindung. Er sollte Personen vorbehalten sein, die keinen eduroam Zugang haben.

    Angehörige der Uni Würzburg können @BayernWLAN zwar auch nutzen, sollten aber stets eduroam bevorzugen!

    Verzichten Sie ebenfalls auf die Kombination @BayernWLAN plus VPN und verwenden statt dessen eduroam.