Deutsch Intern
    Information Technology Centre

    Netzlaufwerke: Windows

    Nur für Windows Arbeitsplätze, die nicht über den WebShop bestellt wurden relevant!

    Hier finden Sie Anleitungen, wie Sie die Standardnetzlaufwerke unter Windows einbinden können:

    Der Zugriff ist nur aus dem Hochschulnetz oder per VPN von uni-extern möglich.

    Institutslaufwerk K-Laufwerk

    Serveradresse

    \\inst_w.rz.uni-wuerzburg.de\inst\users\

    Konfiguration

    • Windows Explorer
    • Computer
    • rechte Maus - Netzlaufwerk verbinden...
    • Feld Laufwerk: wählen Sie einen freien Laufwerksbuchstaben
    • Feld Ordner: \\inst_w.rz.uni-wuerzburg.de\inst\users\
    • wenn gewünscht, können Sie "Verbindung bei Anmeldung wiederherstellen" aktivieren
    • aktivieren Sie "Verbindung mit anderen Anmeldeinformationen herstellen"
    • Fertig stellen
    • melden Sie sich mit Ihrem JMU-Account an.

    Navigieren Sie anschließend über die Verzeichnisstruktur zum gewünschten Verzeichnis.

    Persönliches J-Laufwerk für Mitarbeiter und Gäste

    Serveradresse

    Sie müssen zunächst die Serveradresse ermitteln:

    • Melden Sie sich dazu am Selfservice-Portal an
    • Registerkarte SELBSTVERWALTUNG
    • Accountbezogene Daten: E-Mail, Abrechnung, Ablaufdatum 
    • FuP Kontext

    Ihre Serveradresse lautet dann

    • user\pers\ma -> Ihre Serveradresse \\ma_w.rz.uni-wuerzburg.de\ma\users\
    • user\pers\mb -> Ihre Serveradresse \\mb_w.rz.uni-wuerzburg.de\mb\users\
    • user\pers\mc -> Ihre Serveradresse  \\mc_w.rz.uni-wuerzburg.de\mc\users\

    Konfiguration

    • Windows Explorer
    • Computer
    • rechte Maus - Netzlaufwerk verbinden...
    • Feld Laufwerk: wählen Sie einen freien Laufwerksbuchstaben
    • Feld Ordner:  geben Sie hier Ihre ermittelte Serveradresse ein
    • wenn gewünscht, können Sie "Verbindung bei Anmeldung wiederherstellen" aktivieren
    • aktivieren Sie "Verbindung mit anderen Anmeldeinformationen herstellen"
    • Fertig stellen
    • melden Sie sich mit Ihrem JMU-Account an.

    Wechseln Sie anschließend in Ihr Verzeichnis.

    Persönliches J-Laufwerk für Studierende

    Serveradresse

    Sie müssen zunächst die Serveradresse ermitteln:

    • Melden Sie sich dazu am Selfservice-Portal an
    • Registerkarte SELBSTVERWALTUNG
    • Accountbezogene Daten: E-Mail, Abrechnung, Ablaufdatum 
    • FuP Kontext

    Ihre Serveradresse lautet dann

    • user\stud\k0
    • user\stud\k1 
    • user\stud\k2 -> Ihr Serveradresse \\stud1_w.rz.uni-wuerzburg.de\stud1\users\
    • user\stud\k3
    • user\stud\k4 
    • user\stud\k5 
    • user\stud\k6 -> Ihr Serveradresse \\stud2_w.rz.uni-wuerzburg.de\stud2\users\
    • user\stud\k7 
    • user\stud\k8 ->
    • user\stud\k9 -> Ihr Serveradresse \\stud3_w.rz.uni-wuerzburg.de\stud3\users\

     

    Konfiguration

    • Windows Explorer
    • Computer
    • rechte Maus - Netzlaufwerk verbinden...
    • Feld Laufwerk: wählen Sie einen freien Laufwerksbuchstaben
    • Feld Ordner:  geben Sie hier Ihre ermittelte Serveradresse ein
    • wenn gewünscht, können Sie "Verbindung bei Anmeldung wiederherstellen" aktivieren
    • aktivieren Sie "Verbindung mit anderen Anmeldeinformationen herstellen"
    • Fertig stellen
    • melden Sie sich mit Ihrem JMU-Account an.

    Wechseln Sie anschließend in Ihr Verzeichnis.

    Voraussetzung

    Stellen Sie sicher, dass die notwendigen DNS Suchdomainen eingetragen sind und Internetprotokoll Version 6 (TCP/IPv6) deaktiviert ist:

    • Start - Systemsteuerung - Netzwerk und Internet - Netzwerk- und Freigabecenter - Adaptereinstellungen ändern.
    • Markieren Sie die aktive Netzverbindung - Einstellungen dieser Verbindung ändern.
    • Deaktivieren Sie Internetprotokoll Version 6 (TCP/IPv6).
    • Markieren Sie Internetprotokoll Version 4 (TCP/IPv4) - Eigenschaften - Erweitert - DNS.
    • Aktivieren Sie "Diese DNS-Suffixe anhängen" und fügen "uni-wuerzburg.de" sowie "rz.uni-wuerzburg.de" hinzu.

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

    Server und Pfad

    Bitte beachten: Zugriff per CIFS nur aus dem Hochschulnetz bzw. per VPN. Aus dem Uni-WLAN heraus auch nur per VPN!

    Per CIFS-Protokoll(Common Internet File System) können die Netzlaufwerke auch ohne Novell-Client direkt in den Windows-Explorer bzw. Mac OS X-Finder integriert werden.

    Um ein Netzlaufwerk zuzuordnen benötigt man einen Pfad, dieser setzt sich wie folgt aus \\Server\Verzeichnis zusammen. Je nachdem welches Netzlaufwerk Sie hinzufügen wollen, benötigen Sie einen anderen Server.

    Melden Sie sich am Server mit Ihrem JMU-Account an.

    J-Laufwerk

    Die Benutzerkonten sind in der Novell-Netzwerk in Kontexte (Container) eingeordnet. Diesen entnehmen Sie bitte Ihrem Nutzerdatenblatt. Alternativ können Sie sich auch an NetStorage anmelden (unterhalb des Headers erfolgt eine Anzeige analog: Benutzer: .LOGIN.MC.pers.user.UNI-WUERZBURG also MC-Kontext,)

    KontextServer u. Pfad
    ma\\ma_w.rz.uni-wuerzburg.de\ma\users
    mb\\mb_w.rz.uni-wuerzburg.de\mb\users
    mc\\mc_w.rz.uni-wuerzburg.de\mc\users
    k0, k1, k2\\stud1_w.rz.uni-wuerzburg.de\stud1\users
    k3, k4, k5, k6\\stud2_w.rz.uni-wuerzburg.de\stud2\users
    k7, k8, k9\\stud3_w.rz.uni-wuerzburg.de\stud3\users

    Instituts-Laufwerk

    Besitzen Sie ein Unterverzeichnis (z.B. INSTITUT) auf dem allgemeinen Institutslaufwerk, das normalerweise im Novell-Netz als K verbunden wird, können Sie auf dieses folgendermaßen zugreifen:

    \\inst_w.rz.uni-wuerzburg.de\inst\users (Windows)

    Stellen Sie sicher, dass die notwendigen DNS Suchdomainen eingetragen sind und Internetprotokoll Version 6 (TCP/IPv6) deaktiviert ist:

    • Start - Systemsteuerung - Netzwerk und Internet - Netzwerk- und Freigabecenter - Adaptereinstellungen ändern.
    • Markieren Sie die aktive Netzverbindung - Einstellungen dieser Verbindung ändern.
    • Deaktivieren Sie Internetprotokoll Version 6 (TCP/IPv6).
    • Markieren Sie Internetprotokoll Version 4 (TCP/IPv4) - Eigenschaften - Erweitert - DNS.
    • Aktivieren Sie "Diese DNS-Suffixe anhängen" und fügen "uni-wuerzburg.de" sowie "rz.uni-wuerzburg.de" hinzu.

    Verwenden Sie eine komplett eigenes Laufwerk, das Ihnen im Novell-Netz z.B. als DEMO-SERVER\DEMO angezeigt wird, so verbinden Sie sich an dieses wie folgt:

    \\demo_w.rz.uni-wuerzburg.de\demo

    Windows 7

    Das Novell-Laufwerk kann unter Windows 7 als Netzlaufwerk verbunden werden. Dazu öffnen Sie im Windows-Explorer den Computer und klicken auf Netzlaufwerk zuordnen:

    Im nächsten Schritt wählen Sie den gewünschten Laufwerksbuchstaben aus und geben den Pfad zu Ihrem Netzlaufwerk an. Wenn Sie unter Windows nicht mit Ihren Uni-Würzburg Benutzernamen angemeldet sind, so aktivieren Sie "Verbindung unter anderem Benutzernamen herstellen" und verwenden Ihren Uni-Würzburg Benutzernamen.

    Anschließen werden noch Ihre Benutzerdaten abgefragt. Geben Sie diese bitte in folgendes Fenster ein:

    Das Laufwerk ist nun verbunden und kann wie ein normales Laufwerk genutzt werden.

    Contact

    Rechenzentrum
    Am Hubland
    97074 Würzburg

    Phone: +49 931 31-85076
    Fax: +49 931 31-87070
    Email

    Find Contact

    Hubland Süd, Geb. Z8