Intern
    Rechenzentrum

    Zentraler Verzeichnisdienst an der Universität Würzburg

    Herausforderung:

    Der Hochschulbetrieb erfordert in zunehmendem Maß die Integration von Verfahren und Abläufen, die sich auf die Möglichkeiten der Informationstechnik (IT) stützen. Funktionierende und sichere IT-Prozesse sind somit eine zentrale Grundlage für die Leistungsfähigkeit einer Hochschule auf den Gebieten Lehre und Forschung. Eine wichtige Voraussetzung dafür ist das Management der Zugangsberechtigungen. In einer heterogenen Landschaft, wie sie typischerweise an einer Universität vorzufinden ist, bedeutet das Management von Usern, User-Accounts sowie der erforderlichen Zugriffsberechtigungen auf die vielfältigen Ressourcen eine große und anspruchsvolle Herausforderung. 

    Ausgangssituation:

    Der Stand vor Einführung des zentralen Verzeichnisdienstes ist dadurch gekennzeichnet, dass Benutzer häufig mehrere User-Accounts und Passwörter haben. Diese und andere Informationen sind zudem oft noch über unterschiedliche System-Plattformen und Anwendungsbereiche verteilt. Verschiedene Benutzergruppen werden an vielen Stellen der Universität völlig getrennt voneinander verwaltet: Studierende, Mitarbeiter, Gastwissenschaftler, Bibliotheksbenutzer usw. Dadurch entstehen viele Inseln mit Identitätsinformationen, deren Erstellung und Pflege mit einem enormen Aufwand verbunden ist und die nicht konsistent gehalten werden können.

    Zielsetzung:

    Ziel ist es, diese Inseln miteinander zu verbinden und folgenden Zustand zu erreichen:

    Zur effizienten Unterstützung von Forschung, Lehre, Studium, Verwaltung und Öffentlichkeitsarbeit soll jedem, der in oder mit der Universität zu tun hat, ein direkter und vollständiger Zugang zu allen Diensten, Informationsquellen und Kommunikationspartnern angeboten werden unter Berücksichtigung der Rolle(n), Aufgaben und persönlichen Berechtigungen eines jeden.

    Vorgehensweise:

    Als Plattform für den zentralen Verzeichnisdienst der Universität Würzburg wird das Produkt Novell Identity Manager verwendet. Der zentrale Verzeichnisdienst bezieht Daten von allgemeiner Wichtigkeit aus den Systemen, in denen sie erfasst werden und synchronisiert diese im zentralen Verzeichnis, dem Metadirectory. Diese Daten können dann weiteren Anwendungen und Systemen, die ein berechtigtes Interesse nachweisen können, zur Verfügung gestellt werden.

     

    Ansprechpartner:

    Für alle Fragen, Wünsche und Anregungen im Zusammenhang mit dem zentralen Verzeichnisdienst der Universität Würzburg wenden Sie sich bitte an:    zvd@uni-wuerzburg.de

    Kontakt

    Rechenzentrum der Universität Würzburg
    Am Hubland
    97074 Würzburg

    Tel. +49 931 31-85050
    Fax: +49 931 31-850500

    Suche Ansprechpartner

    Z8 (Rechenzentrum)