piwik-script

Intern
    Rechenzentrum

    Netzlaufwerk

    Das Rechenzentrum bietet Benutzern und Einrichtungen der JMU Speicherplatz auf den zentralen Fileservern als Netzlaufwerke an. Wir unterscheiden das Persönliche Laufwerk J:  und die Institutslaufwerke K: L: M:

    Jedem Benutzer werden automatisch 5 GB persönlicher Speicherplatz kostenfrei zur Verfügung gestellt. Auf diesen Speicher können ausschließlich Sie zugreifen. Wenn Sie sich mit Ihrem JMU-Account an einem dienstlichen Windows PC oder an Files  anmelden, wird Ihnen Ihr persönliches Laufwerk als Homeverzeichnis J: angezeigt.

    Einrichtungen der Universität wie z.B. Lehrstühle können Speicherplatz als Institutslaufwerk zur gemeinsamen Nutzung beantragen. Der Speicherplatz muss im WebShop kostenpflichtig bestellt werden, wobei ein Basis Laufwerk von 20 GB kostenfrei ist.

    Informationen für Benutzer
    Wenn Sie sich mit Ihrem JMU-Account an einem dienstlichen Windows PC oder an Files anmelden, sehen Sie automatisch das Laufwerke K: inklusive der Fakultätsstruktur 01-Theo, 02-Jura, 03-Med, usw. Sie können aber nur in die Unterverzeichnisse navigieren, wenn es a) bereits für Ihren Bereich ein Institutslaufwerk gibt und b) Sie die notwendigen Rechte haben. Wenn das nicht der Fall ist, wenden Sie sich an den verantwortlichen Verwalter der Instituslaufwerke vor Ort.

    Informationen für Verwalter von Institutslaufwerken
    Unter Infos zu Insitutslaufwerken für Verwalter  haben wir das Wichtigste zur Struktur und Rechteverwaltung zusammengefasst.

    Parallel zu K: werden auch unter L: Instituslaufwerke angezeigt. Für sie gilt das gleiche wie für K:. Die beiden Laufwerke basieren lediglich auf unterschiedlichen Server Technologien im Hintergrund. Beim Erstellen eines Instituslaufwerks wird festgelegt, wo es angelegt wird und dem Laufwerksverwalter mitgeteilt.

    Einrichtungen, die eigene Fileserver betreiben, können diese unter dem Laufwerksbuchstaben M: vom Rechenzentrum einbinden lassen. Bei Interesse, wenden Sie sich bitte per Mail an den IT-Support. Für die Filesserver inkl. der Rechteverwaltung ist die Einrichtung zuständig.

    Auf dienstlichen Windows PCs können Sie direkt über den Explorer / Dateimanager auf Ihre Netzlaufwerke zugreifen. Von extern (Homeoffice) ist einen VPN Verbindung notwendig.

    Für alle anderen Geräte (macOS, Linux, private Windows PCs) empfehlen wir den browserbasierten Zugang über Files. Genügt Ihnen dieser Zugriff nicht, können Sie die Laufwerke einmalig manuell konfigurieren und dann über den Dateimanager nutzen.

    Mit Files können Sie über einen Browser auf Ihre Netzlaufwerke zugreifen. Files ist ein einfaches Tool, für das Sie lediglich eine Internetverbindung brauchen. Es funktioniert problemlos auf allen Geräten (macOS, Linux, private Windows PCs) sowohl uni-intern als auch uni-extern ohne VPN.